Lernprobleme von StudentInnen

Die folgenden Lernprobleme wurden in verschiedenen Lehrveranstaltungen des Autors an der Johannes Kepler Universität Linz genannt und zeigen die grundlegende Problematik auf, die man als Lernender haben kann. Dominierend sind in den meisten Fällen Probleme der Konzentration und der Motivation, aber auch des Selbstmanagement.

Bereich Motivation

zu wenig Motivation (Bsp. schönes Wetter)
kein Interesse am Thema
Motivationsprobleme
Desinteresse am Lernstoff
Motivationsschwierigkeiten
kein Bezug zum Thema
Beginn zu lernen- Motivation
Ablenkung/fehlende Motivation
Selbstmotivation fehlt
fehlende Konsequenzen
der nötige Druck zu lernen fehlt (wie in der Schule)
Wenig Interesse am Lernstoff
zu wenig Motivation (Bsp. schönes Wetter, Fernsehen…)
mangelndes Interesse am Lernstoff

Bereich Planung

zu großer Umfang
schlechtes Zeitmanagement - zu spät angefangen
Man benötigt mehr Zeit zum Lernen als man anfänglich dafür geplant hat
Oft nimmt man sich vor zu lernen, jedoch kommt einem etwas dazwischen, das nicht verschoben werden kann.
Oft würde man gerne den Stoff viel weiter hinterfragen, doch dazu fehlt einem beim Lernen meist die Zeit.
Zeitprobleme (Einteilung)
Zeiteinteilungsprobleme
Probleme mit der Zeiteinteilung (andere Kurse, andere Tätigkeiten)
unverhergesehene Ereignisse bringen gut überlegte Pläne durcheinander
Lernstoff wird unterschätzt - zu großer Umfang (schlechtes Zeitmanagement)
Ablenkung (Freunde, Geschwister, Umgebung, Lärm...)
Unvorhergesehene Schwierigkeiten (Krankheit, Drucker funktioniert nicht…)
intensives und effektives Lernen nur unter Druck - aber dann wird Zeit zu knapp
auch andere Dinge außer dem Lernen müssen erledigt werden (Hausübungen, Lernen für andere Fächer...)
zu wenig Platz für alle Bücher und Skripten, die zum Lernen notwendig sind
Unterschätzen der Zeit, die für das Lernen benötigt wird
Zeitdruck
Zeitverschwendung durch zusätzliche Recherche oder Fremdwörtersuche
Aufschieben von Lernpausen
Zeitmanagement
Ordnung der Unterlagen fehlt
Zu viel verschiedene Fächer gleichzeitig
Hausübungen brauchen sehr viel Zeit, dadurch fehlt diese Zeit beim Lernen

Bereich Konzentration

Konzentrationsschwierigkeiten
Ablenkung (Freunde, Zimmerkollegen, ...)
Man lässt sich leicht von der Umgebung ablenken.
Am Schluss des Buches weiß man nicht mehr, was am Anfang gestanden hat.
Durch Konzentrationsschwächen, Ablenkungen verliert man leicht den Faden.
man ist leicht abgelenkt oder zumindest nicht ganz bei der Sache
Arbeitsplatz - geeigneter Schreibtisch, aufgeräumt
Konzentrationsschwierigkeiten
Ablenkung durch externe Einflüsse (Fernsehen, Computer, Freunde, Arbeit...)
Konzentration

Bereich Schwierigkeit

Verständnis fehlt - fehlende Erklärung
schlechte Unterlagen
Aus Büchern/Skripten ist oft schwierig zu lernen, eigene Zusammenfassungen sind oft klarer.
Verständnisprobleme (zu kompliziert formulierte Sätze)
Problem, das Wesentliche aus Skripten heruzufiltern (Was ist dem jeweiligen Professor wichtig?)
zu viel Stoff (nicht überschaubar)
Literatur mit vielen unbekannten Fremdwörtern
Verständnis fehlt - fehlende Erklärung und schlechte (zu komplizierte Unterlagen)
Verständnis der Texte
Anfänglicher Überblick ist schwer zu finden
Schwerpunkte abwiegen
wichtige von eher unwichtigeren Themen unterscheiden zu können
Probleme beim Setzen von Prioritäten (beim Lernen => Stoff?)
Unterschiede beim Lernen für verschiedene Prüfungsarten
Unwichtiges vin Wichtigem unterscheiden, z.B. Professoren haben unterschiedliche
Praktische Beispiele fehlen

Bereich Person

Probleme und Tagesverfassung, die die Aufnahme des Lernstoffes nicht zulassen
Lücken in Vorwissen
Oft kein konkretes Lernziel vorgegeben
Vorstellungen und Zielsetzungen; was ist klausurrelevant
überhöhte Selbstzufriedenheit - man glaubt mehr geleistet zu haben als eigentlich der Fall ist
Unsicherheit wie man lernen soll, da Prüfungsaufbau und Art der Fragestellung nicht bekannt ist
Probleme der praktischen Anwendung des Gelernten bzw. erscheint Gelerntes oft sinnlos für praktische Anwendung
Schwierigkeit des Findens der Wahl der Lernart durch Unklarheit über Fragestellung bei der Prüfung
Probleme beim Verstehen der Zusammenhänge
Umstellungsschwierigkeiten: Schule => Uni (bezüglich der Lernunterlagen)

Bereich Soziales

Ansprechpartner bei Problemen finden           

Im Folgenden die ungeordnete und redundante Aneinanderreihung von in Gruppen gesammelten Problemen, aus denen ersichtlich wird, wie ähnlich die Lernprobleme sind.

Ausdauer, Biss und Durchhaltevermögen sind positive Eigenschaften, doch man darf sie nicht mit Verbissenheit und falschem Ehrgeiz verwechseln. Manchmal ist es besser, sich von Zielen, Projekten oder Träumen zu trennen. Man muss loslassen können, wenn etwas nicht mehr zu erreichen oder gar nicht erstrebenwert ist, und sich neu orientieren. Verschwenden Sie Ihre Zeit und Kraft nicht für etwas, das Ihnen eigentlich nichts mehr bedeutet. Fragen Sie sich immer wieder, was Sie wirklich von Ihrem Leben wollen.


- Überwindung endlich anzufangen
- Zeitmangel
- Zeiteinteilung
- mangelnde Motivation
- zu oberflächlich lernen
- wichtige Ruhepausen sind nicht immer vorhanden
- schlechte Aufbereitung der Unterlagen erschweren das Lernen
- Konzentrationsschwierigkeiten
Dies sind die wesentlichsten Lernprobleme in unserer Gruppe. Motivation,Zeitmangel und vorallem die Überwindung endlich anzufangen sind Hauptprobleme welche jedes Mitglied der Gruppe zu lösen hat.

 * fehlende Motivation (Überwindung zum Lernen)
 * Lernmenge wird unterschätzt (Stress in den letzten Tagen vor der Prüfung)
 * falsche Zeiteinteilung (es werden zu wenig Prioritäten gesetzt)
 * Antipathie gegen Stoffgebiete die einen persönlich nicht interessieren
 * Ablenkungen (PC, Fernseher, Telefon,...)
 * inkonsequente Einteilung von Konzentrationsphasen und Pausen
 * zu ungeduldig mit sich selbst
 * Text mit vielen Fremdwörtern/verschachtelten Sätzen verursacht Demotivation
 * man ist leicht ablenkbar und wenn man sich dann wieder konzentieren will, braucht man eine gewisse Zeit um an den vorangegangenen Stoff gut anschließen zu können

großer Stoffumfang, den man in kürzester Zeit beherrschen muss
Schwierigkeitsgrad des Stoffes
Lernthemen, die einem nicht so interessieren sind schwieriger sich einzuprägen
mangelnde Konzentration, man lässt sich leicht ablenken
fehlende Motivation
Zeitmangel (Berufstätigkeit, Haushalt, Familie etc.)
Zeit wird vertrödelt, die man eigentlich zum Lernen nutzen könnte
            
* persönliche Überwindung
* fehlende Motivation
* Motivation wird durch das ständige Wiederholen weniger
* Ablenkung
* Lernumgebung (Wo ist der richtige Platz zum Lernen?)
* richtige Zeiteinteilung
* umfangreicher Lernstoff
* viele Fächer bzw. Stoffgebiete sind im Selbststudium zu erlernen

* Zu spätes Beginnen, Lernaufwand nicht abschätzbar --> Zeitprobleme * Überschneidungen, zu viel auf einmal zu tun (mehrere Klausuren)
* Zu viel Stoff auf einmal pro LVA
* Bereits Gelerntes wurde wieder vergessen
* Präferenzen/Wichtiges nicht einschätzen können (Was ist wichtig? Worauf legt der LVA-Leiter Wert?)
* Zusatzliteratur: Welche Unterlagen brauche ich? Woher?
* Fehlende Struktur, Unübersichtlichkeit
* Fehlende Motivation, Desinteresse
* Konzentrationsprobleme
* Ablenkungen (Handy, Laptop, Freunde…)

Eigentlich ist zusammenfassend erkenntlich, dass alles auf Zeit- und Motivationsprobleme zurückzuführen ist. Wenn wir den Stoff ordentlich einteilen, dann können wir das Gefühl der Überladung vermeiden. Weiters lässt man sich einfach leichter ablenken, wenn man nicht motiviert, interessiert oder konzentriert ist.
Wie können wir etwas ändern?
Durch mehr Selbstdiziplin & Selbstkontrolle

fehlende Motivation
fehlende Zeit
richtige Prioritäten setzen (Fächer, Stoff)
leicht ablenkbar (Telefon, Fernsehen, Fenster, ...)
Stoffumfang unterschätzen

- Zeitdruck
- Unterschätzung des Stoffs bzw. Stoffumfangs
- Konzentrationsprobleme
- Motivation
- Aufgabenstellung muss klar und eindeutig sein
- "Wie gehe ich was am besten an?" muss geklärt sein
- Verständnis fehlt trotz oftmaligem Durchlesen

- teilweise nicht strukturiert
- kein Überblick mehr vorhanden

* Zeitdruck
* anfängliche Unterschätzung
* Konzentrationsprobleme
* keine Motivation
* Aufgabenstellung oft nicht eindeutig klar
* Wie geh ich das am besten an?
* Verständnis fehlt, trotz oftmaligem durchlesen
* oft schecht strukturiert
* schwierig, Überblick zu behalten
            
Viele Studenten möchten effizienter, schneller und erfolgreicher lernen. Da unsere Gruppe das auch möchte, haben wir uns besonders genau mit unseren Lernproblemen beschäftigt. Nur wer die Probleme kennt, kann sie auch verbessern um dann bessere Lernerfolge zu erzielen. Insgesamt traten bei uns folgende Lernprobleme auf:

Fehlende Konzentration: man wird immer wieder abgelenkt, man lenkt sich selbst durch andere Tätigkeiten ab. (man putzt die Wohnung statt zu lernen, man tut alles andere anstatt zu lernen, plötzlich wird ein Stapel (vorher völlig uninteressanter) Dinge am Schreibtisch anziehend und man erledigt diese Sachen anstatt zu lernen,…)
Fehlende Motivation
Der Beginn des Lernens wird (immer wieder) verschoben (damit hat man zu wenig Zeit zum Lernen zur Verfügung, durch die entstehende Überlastung kommt es zu Konzentrations- und Auffassungsschwierigkeiten, man muss zu viel auf einmal lernen, man muss zusätzliche Pausen machen um wieder „aufnahmebereit für den Lernstoff“ zu sein, der Stoff kann nicht ausreichend gelernt werden, man hat oft nur mehr Zeit den Stoff überblicksmäßig zu lernen)
Probleme mit der Zeiteinteilung („wie lange brauche ich für den Stoff“ kann nicht richtig bestimmt werden und wird häufig unterschätzt, Zeitmanagement für den zu lernenden Stoff muss während des Lernprozesses umgestellt werden, weil die Lernzeit länger ist als man erwartet hatte, damit entsteht wiederum Zeitmangel,…)
Ungenügende Zeiteinteilung (Zeitaufwand für Lernen und Haushalt wird schlecht eingeteilt, damit leidet das Lernen oder der Haushalt)
Nichteinhaltung des vorgenommenen Lernpensums pro Tag, da wieder etwas dazwischen gekommen ist.
Schlechte Pausensgestaltung
Probleme mit der Literatur  (zu späte Beschaffung der Literatur, es ist bereits sehr viel ausgeborgt, es sind zu wenig Bücher verfügbar)
Problem mit der Verständlichkeit der Literatur (der Text ist sehr schwer verständlich geschrieben, es ergeben sich Probleme mit der Wiedergabe des Inhaltes in eigenen Worten)
Probleme mit der Verständlichkeit des Lernstoffes, da im Text so viele Fremdwörter vorkommen (der Stoff ist zu schwierig zu verstehen und nicht zu erlernen)
Theorie ist klar, aber man kann den Stoff nicht praktisch anwenden (sollte dies aber beherrschen)
Beispiele, Anwendungen sind klar, aber man versteht den theoretischen Hintergrund der Beispiele, Anwendungen,… nicht (es wird aber vorausgesetzt, dass man dies beherrscht)
Antipathie gegenüber uninteressanten oder schwierigen Lernstoff (man weicht aus und lernt interessantere Stoffgebiete, Schwieriges wird erst im letzten Moment gelernt)
Störquellen in der Umgebung (laute Zimmerkollegen, laute Umgebung,….)
Zu große Ungeduld mit sich selbst (man glaubt alles gleich machen zu müssen, um nur nichts aufzuschieben, es entsteht Stress, man lernt bis in die Nacht hinein oder man ist zu streng mit sich selbst, wenn man Fehler macht, es entsteht Ärger, der das Lernen auch behindert)
Zu perfektionistisch (man fängt ewig nicht zu lernen an, weil man sich die Latte so hoch setzt, man verzettelt sich beim Lernen, man geht nicht zur Prüfung, wenn man nicht alles kann bzw. eventuell ein Kapitel übersprungen hat,

Inhaltsverzeichnis dieses Lerntipps
Wie motivieren?
Die Frage, die sich alle stellen!
Typische Lernprobleme im Studium
Die Motivationsstruktur
einer genauen Prüfung unterziehen! Linkempfehlung!
Motivationsprobleme
bei StudentInnen - welche Motive sind besonders wichtig - Ursachen für Studienabbruch

"Aufschieberitis!"
"Aufschieben, aber richtig!!" - Wie es die Manager machen

Motivationssprüche




Überblick über die Lerntipps
Student sein :: Zeitmanagement :: Arbeitsplatzgestaltung :: Konzentration :: Stressbewältigung :: Wiss. Schreiben :: Schreibblockaden :: Lernmotivation :: Arbeit in Gruppen :: Mitschrift :: Podcasting :: Die 5-Schritte Methode :: Prüfungsvorbereitung


:: Follow on Twitter ::

» quellen & literatur | suchen | zurück | inhalt |diskussionsforum | gästebuch | impressum
:: Diese Seite ist Bestandteil von www.lerntipp.at