Weitere Übungen zur Konzentrationssteigerung

Beim Lernen am Schreibtisch kann man kleine Übungen in den Lernalltag einbauen, etwa als kleine Belohnung nach der Erledigung einer Aufgabe, oder einfach nur, um den Kopf wieder frei zu bekommen für neue Aufgaben. Nach einer kurzen Entspannungspause kann man wieder frisch ans Lernen bzw. Arbeiten gehen.

Der Blick in die Ferne

Durch die Arbeit am Computer ist der Blick ständig auf dem Bildschirm fokussiert. Wenden Sie daher Ihren Blick regelmäßig weg vom Bildschirm Richtung Fenster, und suchen Sie sich einen Punkt in der Ferne. Was ist das Weiteste, das Sie mit bloßem Auge erkennen können? Wandern Sie mit den Augen den Horizont entlang. Das wirkt beruhigend und entspannt auch die Augen. Ähnlich wirkt der

Goldene Punkt

Schneiden Sie einen goldenen Punkt aus Selbstklebefolie aus und kleben Sie ihn in die Nähe Ihres Arbeitsplatzes, etwa auf den Computer, an das Telefon .Wenn Sie 2 bis 3 Minuten lang konzentriert auf den goldenen Punkt sehen, beruhigt das den Pulsschlag und das Herz.

Guck-in-die-Luft

Setzen Sie sich aufdie vordere Stuhlkante,stützen Sie die Hände dahinter auf, wobei die Finger nach hinten zeigen.Füße wie ein geöffnetes V aufden Boden stellen (15 cm Abstand,keine Schuhe). Kopf nach hinten legenzur Decke sehen und Hände fest auf den Stuhl drücken. 30 Sekunden mit offenem Mund atmen, kurz aufrichten und pausieren, noch zweimal wiederholen.

Sauerstoff tanken

Öffnen Sie das Fenster und stellen Sie sich aufrecht hin, die Knie sind dabei leicht gebeugt. Spüren Sie jetzt bewusst Ihren Körper von Kopf bis Fuß. Atmen Sie zwei Mal tief ein, beim dritten Mal heben Sie langsam die gestreckten Arme seitlich über den Kopf und führen die Handflächen zusammen. Halten Sie diese Position so lange, wie Sie die Luft anhalten können. Beim Ausatmen senken Sie langsam die Arme. Diese Atemübung sollten Sie fünf Mal wiederholen.

Weite erleben

Gehen Sie ans Fenster und sehen Sie in den Himmel oder in die Ferne, jedenfalls aber so weit, dass Sie Ihre Augen auf "unendlich" stellen müssen.

Mit Düften entspannen

Bestimmte Düfte können erheblich zur Entspannung beitragen. Dazu gibt man ein paar Tropfen ätherischen Öls (Lavendel, Eukalyptus, Minze) auf ein Taschentuch und hält es dann ein paar tiefe Atemzüge lang vor der Nase.

Entspannen mit Musik

Rhythmus und Melodie beeinflussen nicht nur Atmung und Puls, sondern auch Nerven und Drüsen. So werden nach neuester Einsicht bei angenehmer harmonischer Musik im Gehirn jene "Drogen" gebildet, die den Schmerz blockieren, die Stimmung heben und glücklich machen. Erlaubt ist, was gefällt! Im Prinzip gilt: Ruhige und melodiöse Musik beruhigt, wie z.B. ein Cellokonzert von Vivaldi, Werke von Bach, Mozart etc. Man kann auch fernöstliche Musik verwenden, etwa

Om Mani Peme Hung

 
[http://www.youtube.com/watch?v=bk6q0zxa4xQ]

 

Entspannungsübung für die Bildschirmarbeit: Das Unendlich-Zeichen zeichnen

Studentinnen und Studenten, die häufig und lange Zeit am Bildschirm arbeiten, sollten immer wieder eine kurze Pause einlegen und kleine Entspannungsübungen durchführen. Diese Übungen zum Unendlich-Zeichen - manche sagen auch, dass es sich um eine liegende Acht handelt, kann in den unterschiedlichsten Formen ausgeführt werden:

"Auf der Stelle treten"

Stellen Sie sich am besten ohne Schuhe auf einen weichen Teppich, lassen Sie die Arme seitlich locker herabhängen und treten Sie in einem angenehmen Rhythmus gleichmäßig auf der Stelle. Nach etwa fünf Minuten werden Sie tiefer und ruhiger atmen!

Eine kleine Übung für Zwischendurch

Etwa eine Minute halten, dann den Körper wie üblich auslockern und die Gliedmaßen ausschütteln.

Siehe dazu auch die Übungen zum Stressabbau!

Oder wie wäre es mit einem Ritual oder einer Zeremonie?

In vielen Ländern ist der Teekonsum in Rituale eingebettet, etwa die an ein religiöses Ritual erinnernde japanische Teezeremonie. Aber auch in anderen Längern wird das Trinken des Tees mit einem detaillierten Ablauf - also einem Ritual - zelebriert. Solche Rituale haben durch ihren Fokus auf eine genau geregelte Tätigkeit eine konzentrationsfördernde Wirkung und können auch als Vorbereitung für das Lernen eingesetzt werden.

Die Chinesische Teekultur ist bereits über 2000 Jahre alt und damit die weltweit älteste. Es gibt drei verschiedene Schulen der Teekunst in China, die alle drei in verschiedenen Epochen der Kultur entstanden. Heute wird meist nur noch die jüngste, die "Gong Fu Cha"-Schule zelebriert. Dafür reinigt der Teemeister zunächst die Teeschalen und die Kanne mit heißem Wasser. Dann werden die Teeblätter in die Kanne gegeben und mit heißem Wasser übergossen. Dieser erste Aufguss öffnet nur die Blätter und mildert die Bitterkeit der späteren Aufgüsse - er wird sofort in die Schälchen abgegossen und nicht getrunken. Er heißt "Aufguss des guten Geruchs". Der Meister füllt das Kännchen ein zweites mal mit Wasser, lässt den Tee etwa 10 bis 30 Sekunden ziehen und gießt den Aufguss dann in die Teeschalen, und zwar "schichtweise", damit jeder Gast die gleiche Aufgussqualität erhält. Das ist der "Aufguss des guten Geschmacks". Die Aufgüsse werden dann mit demselben Tee mehrfach wiederholt, bei sehr guter Teequalität bis zu 15 mal (Aufgüsse der "langen Freundschaft"). Dabei lässt man den Tee jeweils zehn Sekunden länger ziehen als zuvor. Jeder Aufguss schmeckt anders. Da die Teeblätter unmittelbar nach einem Aufguss nicht "weiterarbeiten" sollen, wird der Tee meistens zunächst in eine zweite Kanne gegossen und aus dieser eingeschenkt. In einer verfeinerten Variante der Teekunst wird der Aufguss zunächst in Duftbecher gegossen und von diesen in die Trinkschalen; der Teetrinker begutachtet dann das Aroma des Tees zunächst durch Riechen am geleerten Duftbecher.

Das Teeritual Japans basiert auf der Teekunst Chinas, hat sich jedoch in der langen Zeit immer mehr verkompliziert und besitzt sogar eine eigene Philosophie, die auf dem Zen Buddhismus basiert. Auch hier gibt es bestimmte Gegenstände, die ausschließlich zur Zubereitung und zum Servieren des Tees gedacht sind. Für jedes erdenkliche Detail gibt es Regeln, die zu befolgen sind. Von der zu tragenden Kleidung, über die zu reichende Mahlzeit bis hin zum Blumenarrangement ist alles vorgeschrieben. Der Tee wird generell in einem ruhig gelegenen und schlicht eingerichteten Teehaus eingenommen, das ebenfalls nach strikten Vorgaben errichtet wird. Dieses Ritual weist eine sehr starke soziale Komponente auf und könnte in abgewandelter ode vereinfachter Form einen Einstieg für Arbeitsgruppen bieten.

Zählen Sie alle Dreiecke …

Dreiecke zählen

zug ablenkung

Wie zu konzentrieren, bessere
Erfahren Sie, um Ihren Konzentration als einen Weg zur Effektive Reading

Auf einer offensichtlich automatisch aus dem Englischen übersetzten Seite (siehe Quelle; by Ameya Deshpande) fand ich diesen Text, den man als Konzentrationsübung einsetzen kann, um den Sinn bzw. die empfohlenen Übungen zu entschlüsseln:

Konzentration ist die Fähigkeit, sich auf nur eine Sache zu einer Zeit. Konzentration ist eine der entscheidenden Dinge benötigt, während Sie etwas unternehmen. Ob für Schule oder Studium ein Buch lesen in der Freizeit oder auch ein Spiel wie Basketball oder Tischtennis. Oft lässt sich feststellen, dass Sie die Praxis etwas zu tun, haben Sie die Möglichkeit kreativ zu denken, sondern einfach, weil Sie kann mich nicht konzentrieren, sind Sie nicht in der Lage, etwas zu tun können. So ist es immer von Vorteil für alle zu in der Gewohnheit, sich richtig in der Lage, Dinge zu tun, wirksam. Hier habe ich erwähnt 3 einfachen Methoden, von denen nach ein wenig Übung sollten Sie spüren die Auswirkungen fast sofort.

Step 1:

Tratak. "Tratak" ist eine Methode, die in yogischen Meditation zur Steigerung Ihrer Konzentration. Tratak geschieht, indem Sie eine Lampe beleuchtet oder eine brennende Kerze auf der Ebene der Augen und starrte sie an, ohne zu blinken. Dies kann erreicht werden, indem man die Lampe oder die Kerze auf einem Tisch oder einer erhöhten Plattform und sitzt davor auf einem Stuhl oder ein Stuhl. Sitzung in dieser Position, müssen Sie sich in die Flamme der Kerze / Lampe und starren sie an, ohne zu blinken die Augen. Nach einer Weile, schließen Sie die Augen und du wirst sehen, das Bild der Flamme vor Ihren Augen. Sie müssen sich auf dieses Bild und versuchen, sie im Detail vorstellen. Nach einer Weile wird das Bild verblassen und verschwinden. Wenn es verschwindet, öffnen Sie die Augen und wieder direkt in die Flamme. Wiederholen Sie diesen Vorgang ein paar Mal für 10 bis 15 Minuten. Auf diese Weise, wieder und wieder trainieren Ihre Meinung zu halten ihren Fokus nur auf eine Sache zu einer Zeit.

Step 2:

Rufen Sie den Hund zurück

Step 3:

Crazy Ball. Manchmal werden Sie feststellen, dass Sie sehr unruhig, wenn Sie versuchen zu konzentrieren. Ihre Meinung schnell ändert den Fokus von einem Ding zum anderen, ohne stetig auf eine Sache. Sie können feststellen, dass, unwissentlich, beide Hände spielen mit einander ständig in dieser Zeit. Dies geschieht, weil es ungerichtet Energie in dir ist, dass die Suche nach einem Ausweg. Die Lösung ist - verrückte Kugeln oder Bälle bouncy. Sie werden von etwa der Größe des Ping-Pong Bälle. Die Größe, Struktur und das Gefühl von diesen Kugeln sie perfekt für diesen Zweck. Alles, was Sie tun müssen, ist, dass, wenn Sie versuchen etwas zu lesen, und Sie fühlen diese Weise, halten einen Ball in jeder Hand und lassen Sie die Finger spielen mit dem Ball, drücken Sie die Kugel. Auf diese Weise werden die Bälle absorbiert die Energie ungerichtet und helfen Ihnen sich besser. Diese Methode ist sehr effektiv, selbst wenn Sie in eine Gewohnheit Gefummel beim Gespräch mit jemand sagen, oder zu viel von "uuuhh ummm" zwischen den Worten. In solchen Momenten, müssen Sie versuchen, sprechen ständig, den Menschen in Ihrer Familie beim Spielen mit diesen Bällen und Gewohnheit Gefummel wird entfernt.

Quelle: http://www.howtodothings.com/de/ausbildung/wie-zu-konzentrieren-bessere (09-03-01)

Konzentration Zehn weitere Übungen zur Steigerung der Konzentration finden sich in den Arbeitsblättern

Inhaltsverzeichnis dieses Lerntipps
Keine Konzentration?
Warum man seine Freundin nicht anschauen sollte!
Was kann man tun?
Wege zur Steigerung der Konzentration
Übungen
zur Steigerung der Konzentration
Noch ein paar Übungen
Lehrveranstaltungen
Praktische Übungen für die Lehre




Überblick über die Lerntipps
Student sein :: Zeitmanagement :: Arbeitsplatzgestaltung :: Konzentration :: Stressbewältigung :: Wiss. Schreiben :: Schreibblockaden :: Lernmotivation :: Arbeit in Gruppen :: Mitschrift :: Podcasting :: Die 5-Schritte Methode :: Prüfungsvorbereitung


:: Follow on Twitter ::

» quellen & literatur | suchen | zurück | inhalt | kontakt | impressum
:: Diese Seite ist Bestandteil von www.lerntipp.at