Arbeitsplatzgestaltung - Testauswertung

Wenn Sie mehr als 4 Fragen mit "Ja" beantwortet haben, sollten Sie beginnen, sich mit dem Thema Job- und Selbstmanagement zu beschäftigen.

Bei mehr als 7 Fragen mit "Ja" sollten Sie handeln und kurzfristige Gegenmaßnahmen einleiten, etwa jene, die in unseren Lerntipps empfohlen werden:

Gegen die Informationsflut: Das 2-Fragen-Prinzip

Versuchen Sie einmal in den nächsten Tagen wie erfolgreiche Manager die Emails, Telefonate und Post nach dem 2-Fragen-Prinzip zu bearbeiten. Am besten notieren Sie diese beiden Fragen auf einem Post-it, das Sie irgendwo in Sichthöhe am Schreibtisch befestigen:

  1. Will/Muss ich darauf reagieren?
    Wenn ja:
  2. Was ist meine nächste Aktion?

Wenn Sie zum Beispiel Emails bearbeiten, gehen Sie bei jeder einzelnen Mail (und zwar wirklich bei jeder, bevor Sie die nächste anlesen!) genau nach diesen Fragen vor. Wenn Sie die erste Frage mit NEIN beantworten, dann löschen bzw. archivieren Sie sie sofort.

Wenn JA, stellen Sie die Königsfrage im Reich der Arbeitseffizienz: "Was ist meine nächste Aktion?" Damit stellen Sie sicher, dass Sie keinen Vorgang zur Hand nehmen, ohne ihn zumindest einen kleinen Schritt weitergebracht zu haben. Wenn sich bei dieser Frage noch Unsicherheiten ergeben, dann klären diese sich spätestens jetzt. Die Aktion kann so aussehen, dass Sie die Email

Dieses Prinzip gilt natürlich für alle anderen Aufgaben, die kurzfristig auf Sie zukommen! Eine ähnliche Strategie der effizienten Problembehandlung ist die S-E-T-Methode:


Die S-E-T-Methode - Das Ausleeren des Kopfes!

Wenn Ihre Gedanken immer wieder um diverse "Eigentlich wollte ich noch"-Vorhaben kreisen, setzen Sie damit Energie ein, ohne dafür einen Gegenwert zu erhalten. Denn durch das Daran-Denken sind Sie ja noch keinen Schritt weitergekommen. Meist sind es Kleinigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit stehlen: ein vor drei Tagen zugesagter Rückruf (wegen einer Lappalie!), die kräftig angewachsene Pfandflaschen- und Altglassammlung, die endlich beseitigt werden soll, die Kopie eines Artikels, die Sie einem Kollegen zusenden wollten ...

Lehnen Sie sich einmal zurück und versuchen Sie sich zu erinnern, wie viele dieser Gedanken Ihnen heute schon durch den Kopf gegangen sind. Zu viele? Schreiben Sie diese Aufgaben in Stichpunkten auf ein Blatt Papier – alles was Ihnen einfällt, sozusagen Zettel für Zettel. Merken Sie, wie angenehm das für Ihren Kopf ist!?

Anschließend machen Sie mittels S-E-T klar Schiff: Entscheiden Sie für jede Aufgabe, ob Sie sie

Das bedeutet dann:

Den vor drei Tagen zugesagten Rückruf wegen einer Lappalie können Sie streichen, das hat sich wohl bereits erledigt – wenn derjenige wirklich noch etwas von Ihnen braucht, wird er sich noch einmal melden.

Für die Pfandflaschen- und Altglassammlung legen Sie einen Termin fest – Mittwochabend passt gut, da sind Sie ohnehin mit dem Auto unterwegs.

Die Kopie des Artikels machen Sie jetzt sofort, kleben ein Post-it mit einem netten Gruß drauf, stecken das Ganze in einen Umschlag und legen es gleich zur Ausgangspost — fertig!

Beide Tipps stammen aus dem empfehlenswerten Gratis-Ratgeber "Die 17 besten Seiwert-Tipps für Sofort-Erfolg" von Lothar J. Seiwert, Deutschlands Zeitmanagement-Experten.

Inhaltsverzeichnis dieses Lerntipps
Die richtige Arbeitsplatzgestaltung
Was für effektives Arbeiten notwendig ist
Feng Shui vs Feinstaub
Arbeitsplatzhindernisse
Musik? Ja oder Nein?
Tipps zur Lernorganisation
Ordnung um den Arbeitsplatz
Arbeitsplatztest
Auf jeden Arbeitsplatz gehören …
Ein Computer?
Vokabel-Poster

Schreibtisch, -stuhl
Pflanzen am Arbeitsplatz
Stimmungsmacher Pflanzen
Gymnastik am Schreibtisch




Überblick über die Lerntipps
Student sein :: Zeitmanagement :: Arbeitsplatzgestaltung :: Konzentration :: Stressbewältigung :: Wiss. Schreiben :: Schreibblockaden :: Lernmotivation :: Arbeit in Gruppen :: Mitschrift :: Podcasting :: Die 5-Schritte Methode :: Prüfungsvorbereitung


:: Follow on Twitter ::

» quellen & literatur | suchen | zurück | inhalt | kontakt | impressum
:: Diese Seite ist Bestandteil von www.lerntipp.at